Ich bin dann auch mal wieder da!

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich mal wieder länger nicht gemeldet. Aber jetzt möchte ich endlich mal wieder ein wenig über meine aktuelle Situation schreiben. Ich bin jetzt seit ungefähr 1,5 Jahren bei einem Heilpraktiker in Behandlung. Eigentlich wollte ich nicht darüberschreiben, weil viele sehr skeptisch gegenüber Heilpraktikern sind. Ich selber bin oft sehr skeptisch und würde mich nicht jedem Heilpraktiker anvertrauen. Da mir Ärzte nicht weiterhelfen konnten und meine Beschwerden ziemlich unangenehm und einschränkend sind, wollte ich irgendetwas tun um meine Situation zu verbessern. Mein Heilpraktiker hat oft die Möglichkeit, die tatsächlichen Ursachen von Krankheiten herauszufinden. Bei mir gibt es viele Ursachen, die für meine Beschwerden verantwortlich sind, unter anderem Giftstoffe. Ich hatte zu viele Wohnungseinrichtungsgegenstände, die Giftstoffe ausgegast haben. Diese Giftstoffe werden gerade nach und nach aus meinem Körper mit einem bestimmten Verfahren ausgeleitet. Es kann sehr lange dauern (Monate oder Jahre), bis alle Giftstoffe ausgeleitet sind und dieser Ausleitungsprozess verursacht bei mir eher Verstärkung meiner Beschwerden. Deshalb geht es mir immer noch nicht wirklich gut. Aber ich spüre auf jeden Fall schon Verbesserung, wenn eine Zeit lang die Giftstoffe nicht ausgeleitet wurden und der Körper zur Ruhe kommt. Es ist gut zu wissen, dass Gott uns die Möglichkeiten gegeben hat, auf natürliche Weise wieder gesund zu werden. Das Immunsystem ist ein absolutes Wunderwerk. Aber manchmal ist es durch unterschiedliche Gründe so blockiert, dass es von alleine nicht mehr schafft den Körper gesund zu bekommen. Aber es ist möglich dieses zu unterstützen und wieder fit zu machen.

Da mich das Thema „Gesund werden“ sehr interessiert und anderen Personen helfen möchte, die auch gesund werden wollen, habe ich tatsächlich vor einem halben Jahr eine Ausbildung zur Heilpraktikerin begonnen. Die Ausbildung mache ich als Fernlehrgang und kann neben Familie und Beruf meine Lernzeiten ganz gut selber einteilen. Aber es ist oft nicht leicht für mich, da ich mich noch sehr oft ziemlich krank fühle. Aber ich bin guter Hoffnung, dass sich mein Zustand in ein paar Monaten um einiges verbessern wird. Der Ausbildungsinhalt ist hauptsächlich Schulmedizinisches Wissen. Ich finde die Thematik sehr spannend, aber es erfordert sehr viel Disziplin, den umfangreichen Lernstoff zu verinnerlichen.

Die Corona Krise derzeit ist für viele Menschen eine schwierige Situation. Gott sei Dank können Hauke und ich weiterhin arbeiten, sodass wir finanziell keine Probleme haben. Leider kann Abigail während der Schulschließung nicht bei uns sein, weil wir sie bei uns nicht optimal betreuen könnten. Aber die Eltern von Hauke haben sie für diese Zeit bei sich aufgenommen und kümmern sich sehr liebevoll um sie.

Die kirchliche Trauung von Hauke und mir wollten wir am 20.06.2020 machen. Wir mussten leider den Entschluss fassen, die Feier aufgrund der derzeitigen Lage auf nächstes Jahr zu verschieben. Wir haben noch nicht allen eingeladenen Personen Bescheid geben können, da diese Entscheidung noch nicht lange gefällt wurde.

Ich wünsche euch Gottes Segen und bleibt bitte gesund!

Viele Grüße

Mirjam

 

Vielen Dank Vater, dass du uns in allen schwierigen Situationen begleitest und uns Hoffnung schenkst. Bitte sei bei allen, denen es nicht gut geht. Zeig du dich ihnen und schenke ihnen Hoffnung. Amen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.