Was mache ich jetzt?

Nachdem ich die vielen Arztbesuche hinter mich gebracht habe und Enttäuschung erfahren musste, habe ich über andere Optionen nachgedacht. Natürlich habe ich schon mehrfach für mich beten lassen, aber Spontanheilung ist leider bei mir noch nicht eingetreten. Aber durch Gebet kann einiges ins Laufen gebracht werden, sodass andere Wege zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation zustande kommen könnten.

Ich habe jetzt mit Ernährungsberatung angefangen, was mir geraten wurde. Dort wurde ich sofort ernst genommen. Ich habe aber schon bemerkt, dass ich kein einfacher Fall bin. Meine Ernährungsberaterin ist super und hat mir einige Rezepte gegeben, die ich ausprobieren kann. Ich soll dann aufschreiben, ob ich das jeweilige Essen gut vertrage oder nicht. Ich bin mal voll gespannt. Meine Termine in der Woche habe ich jetzt reduzieren können, sodass ich mit Abigail mal einiges zusammen kochen kann, da ich ja jetzt mehr Zeit habe. Das macht mir viel Freude.

Außerdem probiere ich gerade etwas Neues aus, was mir helfen könnte. Näheres möchte ich im Moment nicht erläutern. Ich habe zu Gott gebetet, dass nicht mein Wille geschehen soll, sondern Gottes Wille. Mal gucken, was dabei rauskommt. Ich habe die Krankheit ja schon sehr lange, deswegen könnte es etwas länger dauern, bis ich eine Veränderung bemerke. Wenn ich positive Effekte verspüre, werde ich davon berichten.

 

Vielen Dank Herr, dass du uns hier auf der Erde die Möglichkeiten gegeben hast, unsere Krankheiten behandeln zu lassen. Bitte schenke mir jetzt zu Lebzeiten Heilung, wenn es dein Wille ist. Amen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.