Marias Besuch bei Elisabeth

Heute ist der 2. Advent. Es geht jetzt um die Geschichte von Zacharias und Elisabeth.

Zacharias war der Mann von Elisabeth. Da Elisabeth unfruchtbar war blieben sie bis ins hohe Alter Kinderlos. Aber eines Tages erschien Zacharias ein Engel, der ihm ausrichtete, dass Elisabeth ein Kind bekommen wird und es Johannes (es ist Johannes der Täufer, der schon im Mutterleib den Heiligen Geist empfangen und viele zu Gott geführt hat) heißen soll. Das wollte Zacharias erst nicht glauben, weil Elisabeth ja schon sehr alt war. Weil er daran gezweifelt hat, wurde Zacharias durch Gott stumm und erst nach der Geburt sollte er wieder reden können.

Nachlesen kann man das bei Lukas 1, 5-25.

Eines Tages kam Maria Elisabeth besuchen, kurz nachdem Maria erfahren hat, dass sie mit Jesus schwanger ist. Als Maria Elisabeth grüßte, hüpfte das Baby in Elisabeths Bauch (Elisabeth war ca. im 6. Monat schwanger). In diesem Moment wurde Elisabeth mit dem Heiligen Geist erfüllt. Sie war überglücklich und sagte, dass das Kind in ihrem Bauch vor Freude gehüpft sei. Elisabeth fühlte sich sehr geehrt, dass gerade die Mutter des Herrn sie besuchen gekommen war.

Bei Lukas 1, 39-45 kann das nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.