Vater (Gott)

Gott mag es gerne, wenn wir ihn Vater oder sogar Papa nennen. Er ist für uns ein Papa, der uns bedingungslos liebt.

Das können wir in der Bibelgeschichte vom verlorenen Sohn erkennen:

Der jüngere Bruder von zweien wollte gerne das Erbe ausgezahlt bekommen. Sein Vater zahlte es ihm daraufhin aus. Der Sohn zog los in ein fernes Land und hat dort sein ganzes Geld ausgegeben und es sich gut gehen lassen. Als er nichts mehr hatte, kam über das Land eine Hungersnot und er musste Mangel leiden. Es ging ihm so schlecht, dass er schuldbewusst zu seinem Vater zurückgekommen ist. Sein Vater kam ihm schon aus der Ferne entgegen und war überglücklich, dass sein Sohn zurückgekommen ist. Sie und viele Gäste haben zusammen ein großes Fest gefeiert. Der ältere Bruder fand das nicht gerecht, da sein Bruder das Geld für sinnlose Sachen ausgegeben hatte. Daraufhin hat der Vater erklärt, dass er ja jederzeit bei ihm sei und alles auch ihm gehöre, was dem Vater gehöre. Der Vater möchte jetzt feiern, da sein jüngerer Sohn für ihn tot war und jetzt wieder lebendig ist.

Diese Geschichte kann man nachlesen im Lukasevangelium 15, 11-32.

Es wird uns bei dieser Geschichte gezeigt, wie liebevoll Gott ist. Er freut sich über uns, wenn wir zu ihm zurückkommen, obwohl wir schlimme Dinge getan haben. Er vergibt uns und will mit uns feiern und fröhlich sein.

 

Vielen Dank Herr, dass du ein so liebevoller Papa bist und wir immer wieder zu dir zurückkommen können! Amen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.